Antworten zum Thema:

Der Insolvenzverwalter handelt in erster Linie im Gläubigerinteresse. Seine Aufgabe ist es, so viel Geld wie möglich zur Masse zu ziehen, um die Gläubiger gleichermaßen mit einem prozentualen Anteil (Quote) zu befriedigen.

Wenn Sie wissen möchten 

  • Welche Anfechtungsgründe es gibt
  • Welche Fristen zu beachten sind
  • Welche Voraussetzungen zugrunde gelegt werden
  • Wie Sie sich davor schützen können

Urteile zum Thema: BGH, Beschluss vom 02.03.2023 V ZB 64/2: Pfändbarkeit des Wohnungsrechtes bei Insolvenz des wohnungsberechtigen Grundstückseigentümers (Löschung durch Insolvenzverwalter), VG, Urteil vom 25.10.2023 8 K 2236/23: Wiederaufbauhilfe nach Flutkatastrophe ist zweckgebunden

Auswahl für Ihren Download

Privatpersonen
Freiberufler und Selbstständige
Geschäftsführer und Vorstände
für weitere Antworten und Informationen jetzt kostenfrei downloaden
gtm trigger

Ihre Experten zum Thema

Nur Name
*
Nur Email
Datenschutz

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Unser Versprechen

Wir können Ihnen nur helfen, wenn Sie sich bei uns melden. Und das Beste daran. Nicht Sie werden uns am Ende bezahlen, sondern Ihre Gläubiger. Rufen Sie uns an oder nutzen Sie unser Angebot an kostenlosen Webinaren. 

Suche